Prof. Dr. Samuel Epstein

Prof. Dr. Epstein ist der wohl renommierteste
Experte in Sachen Krebs. Er genießt in Fachkreisen einen internationalen Ruf als "höchste Instanz" auf diesem Gebiet.

Dr. Epstein ist Professor an der „School of
Public Health“ in Illinois und Vorsitzender der
Krebsvorsorge-Koalition (CPC). Ferner ist er Author diverser Bücher, wie z.B.
„Safe Shopper‘s Bible“ (1995)
oder „Unreasonable Risk“ (2001).

Für seine Arbeit wurde er schon vielfach
augezeichnet. So z.B. 1998 mit dem „Right
Livelihood Award“ (eine Art fachl. Nobelpreis)
für seinen Weltbeitrag zur Krebsbekämpfung.

Risiken bei Verwendung von Körperpflegeprodukten
im Vergleich zum Tabak-Konsum

Interview mit Prof. Dr. Samuel Epstein als >> PDF Datei <<

Risiken bei Verwendung von Körperpflegeprodukten
im Vergleich zum Tabak-Konsum :

Die Verwendung von Kosmetik- und Körperpflege-produkten im Vergleich zum Tabak-Konsum.
Das Wissen über die Gefahren und Risiken bei der Industrie und den Behörden scheint ausreichend vorhanden zu sein. Umso erschreckender ist es,
wie wenig der Verbraucher informiert ist.
Auf Zigrattenschachteln gibt es große Warnetiketten
mit Hinweisen auf die gesundheitlichen Risiken.
Auf den Verpackungen von Körperpflegeprodukten gibt es solche Warnungen jedoch (noch) nicht ...

Quelle: http//www.preventcancer.com

Krebsrisiko Rauchen Körperpflegemittel
Wissen der Industrie gut dokumentiert gut dokumentiert
Wissen der Behörden gut dokumentiert gut dokumentiert
Verbraucherinformationen gut dokumentiert fast nichts
Behördliche Vorschriften begrenzt fast nichts
Warnetiketten vorhanden keine
Kontakt freiwillig unausweichlich
Erster Kontakt i.d.R. in der Jugend nach Geburt
Aufnahme Inhalation Haut und Inhalation
Wer ist betroffen? Akiv-und Passivraucher jeder Mensch
Krebs erregende Stoffe öffentlich bekannt kaum bekannt